Aktuelles Programm

Programmvorschau 2. Halbjahr 2019

Liebe Freundinnen und Freunde des Heidbarghofes !

Das Herbstprogramm 2019 umfasst wieder eine Menge wunderbarer Konzerte. Die Highlights sind sicherlich im Oktober und November, wenn drei der besten irischen und schottischen Folkgruppen bei uns zu Gast sind. Am 12.10. beginnt die irische Superband FLOOK diese irisch-schottischen Festwochen. Diese Band war eine der populärsten irischen Folkbands von 1999 bis 2008, bis sie dann eine künstlerische Pause einlegten und jetzt sind sie wieder auf Tour, und wir sind stolz ud glücklich sie hier bei uns zu haben. Gerade mal fünf Tage später am 17.10. - ausnahmsweise mal an einem Donnerstag (!) kommt mit The Shee eine der besten Folkbands Schottland zu uns.

Die sechs Musikerinnen waren schon zweimal bei uns zum Konzert und haben dieses Mal ein Percussionistin aus Island mit Signy Jakobsdottir dabei, was sicherlich das Klangbild etwas verändern wird. Dabei sind weiterhin Rachel Newton und Laura-Beth Salter, die auch schon erfolgreiche Solo-Karrieren entwickelt haben. Drei Wochen später kommt mit Old Blind Dogs ebenfalls eine Topband aus Schottland zu uns und die vier Musiker touren seit vielen Jahren durch die ganze Welt. Mit dem Klang des schottischen Dudelsacks von Ali Hutton und der Percussion von Donald Hay entwickeln sie eine ganz große Live-Stimmung.

Abgerundet wird das irisch-schottische Angebot in diesem Herbst mit dem Celtic Christmas Konzert der Band West of Eden am 3.12. in der Kirche St.Simeon gleich neben dem Heidbarghof. Diese Band aus Göteborg hat schon häufiger hier bei uns gespielt, aber noch nie ihr Weihnachtsprogramm präsentiert. Das wird ein sehr stimmungsvolles Konzert in der Kirche zur Adventszeit.

Auch aus Schweden haben wir am 2.10. wieder eine tolle Gruppe zu Gast mit dem Lena Jonsson Trio, benannt nach Lena Jonsson, einer sehr vielseitigen Folkgeigerin. Begleitet wird sie von zwei weiteren excellenten Musikern, Erik Ronström an der Gitarre und Kristofer Sundström am Bass.

Ein besonderer Leckerbissen für Musikexperten wird der Auftritt der Bansal Band mit Musik aus Indien am 21.9. Diese Band kommt zwar aus Norwegen, aber die Chefin der Band Harpreet Bansal kommt aus Indien und lebt jetzt in Bergen. Sie komponiert eigene Stücke in der nord-indischen Raga-Tradition. Begleitet wird sie von hochprofessionellen Musikern aus Persien und Norwegen und dieser Abend bietet daher Musik, die wir noch nie im Heidbarghof hatten.

Ebenfalls im Bereich Folklore angesiedelt ist das Gesangsquartett „Valerina“ am 22.11. mit zwei Sängerinnnen und zwei Sängern aus Rußland und der Ukraine. Sie singen russische Volksweisen und Kirchenlieder in der typisch russischen Gesangstechnik, die sehr gefühlvoll ist.

Für die Anhänger deutscher Lieder haben wir einen ganz speziellen Abend mit zwei wunderbaren Liedermachern aus Norddeutschland am 17.11. Kalle Johannsen kommt aus Husum und ist bekannt vom Dragseth Trio und macht jetzt auch ein Soloprogramm mit eigenen Liedern und vertonten plattdeutschen Gedichten von Theodor Storm oder Klaus Groth. Die zweite Hälfte des Konzerts bestreitet Jörgen Lang aus Oldenburg, bisher eher aus der irischen Szene bekannt, ein vorzüglicher Gitarrist und Sänger, der jetzt mit traditionellen und neuen deutschen Liedern auf Tour ist.

Auch die Jazzmusik ist wieder vertreten mit einem Konzert der jungen Berliner Band „Abisko Lights“ am 11.9. Mit Klarinette, Cello, Piano, Bass und Schlagzeug spielen sie eine ganz besondere, eher melodiöse Jazzmusik, die nicht genauer einzuordnen ist.

Auch die Oldtime Jazzmusik aus New Orleans ist im Herbst vertreten mit der Riverside Jazz Connexion am 27.11., eine Formation die schon seit 30 Jahren aktiv ist und eine große musikalische Bandbreite hat.

Blues und Boogiewoogie vom Feinsten liefert am 28.9. Henning Pertiet auf dem Piano. Er ist Gewinner des German Blues Award 2017 in der Kategorie Piano und man kann sich an diesem Abend von seiner einfühlsamen Spieltechnik am Piano überzeugen.

Das Piano wird ebenfalls sehr gefühlsvoll gespielt am Tangoabend „Mi Tango querido“ am 7.9. Das Ehepaar Bettina und Wolfram Born spielen sehr einfühlsam Tango-Klassiker auf Akkordeon und Piano. Ein großartig eingespieltes Duo studierter Musiker.

Drei excellente Solisten bereichern unser Programm ebenfalls im Herbst. Als erstes zu nennen ist der schottische Songwriter Paul Eastham, der am 14.9. mit eigenen sehr emotionalen Songs kommen wird und sich am Piano und auf der Gitarre begleiten wird. Am 4.10. kommt mit Falk Zenker wieder einer der besten deutschen Gitarristen mit eigenen Kompositionen aus den Bereichen Mittelaltermusik, Flamenco, Jazz, Weltmusik und 20 Jahren Tourerfahrung zu uns auf die Bühne. Am 1.11. haben wir dann noch Frank Grischek und sein Akkordeon zu Gast, bekannt aus der Hamburger Kabarett-Szene. Er war viele Jahre zusammen mit Henning Venske auf der Bühne und ist jetzt vermehrt solistisch unterwegs mit seinem musikalischen Kabarettprogramm „Hauptsache wir sind zusammen“.

Sehr exotisch und kabarettistisch wird auch unser Konzert zum 1. Advent am 1.12. um 16 Uhr mit Mr. Jones. Zwei excellente Sänger aus der Gesangsformation Take Four, die auch schon bei uns aufgetreten sind, werden uns mit tollem Gesang und vor allem spaßiger Unterhaltung auf die Weihnachtszeit einstimmen mit ihrem Programm „Erfolgreiche Weihnachten“.

Wie in jedem Herbstprogramm eröffnen wir die Saison wieder mit dem Frühschoppen des Café Royal Salonorchester zu Gunsten der Palliativstation des Krankenhauses Rissen am 25.8., immer wieder eine tolle und ausgebuchte Veranstaltung zur Saisoneröffnung.

Auch Barockmusik ist wieder dabei am 31.8. mit dem Ensemble Gila Devlessa, mit Waltraud Gumz an der Gambe, David Leeuwarden an der Barocklaute und Zeynep Coskunmeric an der Barockvioline. Das wird eine exquisites Klangbild mit diesen alten Instrumenten.

Sehr schön wird auch wie in jedem Halbjahr das „Podium junger Künstler“ mit Schülern und Lehrern der Jugendmusikschule Hamburg-West am 25.9., Beginn schon um 19.30 !

Der Nordfolkball mit französischen Tänzen erwartet uns auch wieder am 19.10. um 20 Uhr, mit Workshops ab 18 Uhr zum Erlernen der Tänze.

Der Kunsthandwerkermarkt – konzipiert von Frau Erchen – wird wieder eine tolle Stimmung in den ganzen Heidbarghof bringen mit einer schönen Auswahl an Ständen, geöffnet vom 25.10. bis zum 27.10.

Neu ist ein Tanzabend der Osdorfer Vereine mit einem DJ am 8.11., eine gute Gelegenheit, Menschen aus Osdorfer Vereinen kennenzulernen, während das Weihnachtskonzert des Damenchores Harmonia wie immer unser Halbjahresprogramm am 8.12. beendet.

Viel Spaß mit dem Programm wünscht der Vorstand der Elisabeth Gätgens Stiftung !